Schließzylinder

Der ICS-Zylinder wird in Modul-Bauweise gefertigt. Er verfügt über technische Maßnahmen, die vor unterschiedlichen Angriffstechniken schützen:

Einbruchschutz

  • Anbohr- und Aufbohrschutz, Zieh- und Abreißschutz
    Speziell entwickelte HSS (High Speed Steel)-Stifte schützen den Kern vor An- und Aufbohren sowie vor Kernziehen. Im Schließzylindergehäuse bietet ein speziell legierter Silberstahlstift besten Schutz vor Aufbohren.
  • Abtastschutz
    Die seitlichen Stiftreihen verfügen über fiktive Öffnungspositionen, die ein Abtasten des Schließzylinders nahezu unmöglich machen. Die seitlichen Stiftreihen sind asymmetrisch zu den Bahnstiften angeordnet und erhöhen dadurch noch zusätzlich den Abtastschutz.
  • Pickingschutz
    Die Verwendung von geteilten und ungeteilten Abfrageelementen verhindert, dass die Abfrage-Positionen erkannt werden. Somit kann der Schließzylinder nicht mit Sperrwerkzeugen geöffnet werden.

Die ICS-Schließzylinder entsprechen der EN 1303:2008, Verschlusssicherheitsklasse 6 und Angriffswiderstandsklasse 2. Sie eignen sich serienmäßig für Feuer- und Rauchabschlusstüren mit einer Brandwiderstandsdauer von 90 Minuten.

Dadurch ist das System für einbruchhemmende Türen der Widerstandsklassen 1 bis 4 ohne weitere Prüfung bestens geeignet.

ICS entspricht auch der ÖNORM B 5351:2006 in der Widerstandsklasse WZ 6.

Funktion und Vorteile der Modulbauweise

Mit dem Modulsystem können Sie selbst die Zylinderlänge vor Ort anpassen bzw. dem Zylinder eine bestimmte Funktion (z.B. beidseitig schließbar) zuordnen. Dadurch profitieren Sie von flexiblen Lösungen und reduzieren Ihren Zeit- und Kostenaufwand.

  • Die Zylinderlängen sind in 5 mm-Sprüngen veränderbar.
  • Bei Unklarheiten über die Zylinderlänge können die Zylinder vor Ort in der jeweils erforderlichen Länge zusammengebaut werden.
  • Die EVVA-Partner können aus dem kompletten Produktsortiment anforderungsorientiert anbieten und auf alle Kundenwünsche flexibel reagieren.
  • Der übersichtlich sortierte EVVA-Montagekoffer sorgt für Ordnung.
  • Das Handelssortiment kann sukzessive, je nach Bedarf, ergänzt werden.
  • Die Variationsteile sind mit allen Systemen kompatibel.
  • Lagerhaltungskosten werden minimiert.