FAQ - Xesar

1 Allgemeine Fragen

1.1 Was ist Xesar?

Xesar ist ein intelligentes, sicheres und vor allem leicht zu handhabendes elektronisches Schließsystem. Es bietet Unternehmen eine Vielfalt von Produkten und Einsatzmöglichkeiten sowie zeitloses, schönes Design. Die einfache Montage sowie die kostenlose Xesar-Software und die einzigartigen EVVA-KeyCredits sind nur einige der vielen Xesar Vorteile.

1.2 Xesar hat viele Vorteile, weil…

…sich Xesar-Anlagen im Nachhinein beliebig erweitern lassen und so bei Neu- oder Zubauten einfach mitwachsen.

…Xesar eine Komfortlösung ist. Mit Xesar gestalten Sie zeitlich begrenzte offene Bereiche oder Bereiche, die sich nur mit berechtigtem Identmedium öffnen lassen.

…flexible Anpassungen möglich sind: Erteilen Sie externen Dienstleistern schnell und einfach den Zutritt, den Sie brauchen.

…sich Xesar einer Identmitteltechnologie bedient, die auf dem neuesten Stand der Technik basiert, nämlich auf MIFARE DESFire EV1.

… für das Anfertigen und Ändern von Zutrittsberechtigungen nur ein KeyCredit benötigt wird. Das Löschen von verlorenen oder gestohlenen Identmedien ist kostenlos. Es gibt KeyCredits in den Einheiten 10, 50 oder 100 und die unlimited Variante für 12 oder 36 Monate.

…der Xesar-Zylinder auch als Halbzylinder erhältlich ist, und beispielsweise bei Rohrtresoren oder Schlüsseltastern, über die Garagentore angesteuert werden können, eingesetzt werden kann.

…Sie mit Xesar den Zutritt wichtiger Ein- und Ausgänge steuern können. Z.B. erhöhen kontrollierte Daueröffnungen während der Öffnungszeiten den Komfort der Anlage – ohne Sicherheit einzubüßen.

…sich Xesar auch ganz einfach in bestehende Anlagen integrieren lässt. Die Montage der Zylinder einfach und rasch durchgeführt ist.

… mit unseren laufenden Funktionserweiterungen die Flexibilität steigt. Ihr Alltag sich dadurch erheblich vereinfacht.

1.3 Was bedeutet MIFARE DESFire?

MIFARE DESFire EV1 ist die weltweit meistgenutzte kontaktlose Chipkarten-Technik. Sie entspricht den ISO-Standards ISO7816 bzw. ISO14443A. Die MIFARE-Transponder wie Karten oder Schlüsselanhänger arbeiten in einer Distanz von bis zu 10 cm (abhängig vom Leser) und nutzen dabei eine Frequenz von 13,56 MHz. Verschlüsselungsstandard: AES128 Bit

2 Wie funktioniert Xesar?

2.1 Wie funktioniert die Xesar-Software?

Die Xesar-Software und ihr User Interface sind State of the Art und verfügen über alle wichtigen und wesentlichen Funktionen eines modernen und effektiven Schließsystems – von der Berechtigungsverwaltung bis zur Ereignisprotokollierung. Zahlreiche Eigenschaften wie Statusanzeigen am Dashboard und individuelle Einstellungen erleichtern das Arbeiten und erhöhen die Systemsicherheit. Einfach die Xesar-Software downloaden und in wenigen Schritten ist alles installiert.

2.2 In welchen Sprachen ist die Xesar-Software verfügbar?

Die Xesar-Software gibt es auf Deutsch, Englisch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Tschechisch, Polnisch und Slowakisch. Ab Mitte 2015 auch auf Spanisch und Portugiesisch.

2.3 Wo finde ich die Hilfe zur Xesar-Software?

Das Xesar-Systemhandbuch beinhaltet alle Informationen zur Bedienung der Xesar-Software und den zugehörigen Xesar-Systemkomponenten. Auf unserer Website unter http://www.evva.at/fileadmin/files_all/Download/Xesar/Systemhandbuch/Xesar_Systemhandbuch_V1.1.pdf steht Ihnen in den oben genannten Sprachen dieses Systemhandbuch zum Download zur Verfügung. Spanischen und portugiesischen Systemanwendern steht das Xesar-Systemhandbuch auf Englisch zur Verfügung.

2.4 Wo kann ich die Xesar-Software herunterladen?

2.5 Werden Zutrittsdaten protokolliert? Wenn ja, wie?

Bei allen Komponenten werden die letzten 1000 Ereignisse protokolliert. Ereignisse lassen sich schnell finden und gegebenenfalls auswerten. Hierfür findet die Ereignisübertragung von Tür zu Software via Xesar-Tablet statt . Eine Deaktivierung der Speicherung oder automatische Löschung von personenbezogenen Ereignissen ist nach einer frei wählbaren Tagesanzahl möglich.

Folgende Ereignisse können gespeichert werden:

  • erfolgte Zutritte (Person/Identmedium, Tür, Datum, Uhrzeit),
  • Öffnungsversuche von nichtberechtigten Medien
  • Löschung von geblacklisteten Medien
  • Daueröffnungen (automatisch, manuell),
  • Batteriewarnungen,
  • Zeitumstellung,
  • Firmeware-Update,
  • ab Xesar-Software 2.0: Öffnungen von in der Software gesperrten Identmedien

 

Anders in der Xesar-Software 2.0, hier übernehmen die Identmedien den Informationstransport.

2.6 Wie funktioniert das Erstellen eines Schlüssels bei Xesar?

Alle Zutrittsberechtigungen (= wer darf wo und wann hinein) werden in der Xesar-Software erteilt. Durch Übertragen dieser Information auf die Identmedien (wie z.B. Schlüsselanhänger, Karten oder Kombischlüssel) per Codierstation werden auf einfachem Wege elektronische „Schlüssel“ erzeugt. Die Zutrittsberechtigungen sind somit am Identmedium abgespeichert.

2.7 Über welche Zutrittskomponenten verfügt Xesar?

Die Xesar Produkte umfassen einen elektronischen Beschlag, einen elektronischen Drücker, einen elektronischen Zylinder und einen Wandleser. Mit diesem Sortiment können Sie unterschiedlichste Tür-Arten und Tür-Situationen mit Zutrittskomponenten ausstatten. Je nach Einsatzsituation kann das entsprechende Produkt gewählt werden.

2.8 Was sind Identmedien?

Identmedien sind sogenannte elektronische Schlüssel. Es gibt sie in Form von Karten, Schlüsselanhängern oder auch als Kombischlüssel und sperren jene Türen, für die sie berechtigt sind.

2.9 Wozu brauche ich die Xesar-Codierstation?

Mit der Xesar-Codierstation können Sie ganz einfach neue Identmedien (Karten, Schlüsselanhänger oder Kombischlüssel) programmieren.

2.10 Wozu brauche ich das Xesar-Tablet?

Das Xesar-Tablet wird für den Datenaustausch zwischen Offline-Türkomponente und der Xesar-Software verwendet. Ereignisdaten (wie z.B. Zutritte, verweigerte Öffnungen, Daueröffnungen, u.v.m) und Batteriestatus werden ausgelesen. Eine Blacklist mit den gesperrten Identmedien wird im Gegenzug übertragen. Das Tablet wird auch benötigt,  um neue Komponenten in Betrieb zu nehmen oder Firmewareupdates durchzuführen. In der Xesar-Software 2.0 übertragen Identmedien die Sicherheitsinformationen zu den Türen und geben sie über die Codierstation wieder an die Software ab. In Ausnahmefällen übernimmt das Tablet das Schließen von Sicherheitslücken (z.B. die Übertragung der Blacklist an noch nicht aktualisierte Türen)

2.11 Wozu brauche ich eine Admin-Card?

Nur mit der Admin-Card können Berechtigungsänderungen in der Software durchgeführt, neue Identmedien erstellt, und anlagensensible Daten in der Xesar Software gespeichert werden. Bei Verlust oder Defekt garantieren wir bei EVVA eine unkomplizierte Neuerstellung.

2.12 Welche Batterien werden benötigt?

Für Xesar-Beschlag werden drei Stück Alkali-Batterien AAA benötigt, für Xesar-Drücker ein Stück Lithium-Batterie CR123A und für Xesar-Zylinder zwei Stück Lithium-Batterien CR2. Batterielebensdauer: bis zu 50.000 Öffnungen.

2.13 Wie finde ich den richtigen Treiber für die Codierstation?

3 Wo finde ich…

3.1 … Montageanleitungen und Datenblätter?

Die praktischen Montageanleitungen, Montage-Videos und Datenblätter finden Sie auf unserer Website unter folgendem Link zum Download: www.evva.at/produkte/elektronische-schliesssysteme-zutrittskontrolle/xesar/

3.2 … den nächsten EVVA-Fachhändler?

Auf unserer Website unter http://www.evva.at/partner/ finden Sie ganz bequem einen EVVA-Fachhändler in Ihrer Nähe. Fachhändler, die auch EVVAs elektronische Schließsysteme anbieten sind besonders gekennzeichnet.

3.3 … die neuen Funktionen bei einer neuen Release?

Setzen Sie bei der Registrierung beim Download der Xesar-Software unter dem auszufüllenden Formular ein Häkchen neben: „Ich möchte über Updates der Xesar-Software informiert werden.“ Software-Releases werden Ihnen dann aktuell per Newsletter zugestellt.

4 Kosten

4.1 Was kostet Xesar?

Die unverbindliche Preisempfehlung erhalten Sie auf Anfrage.

4.2 Was sind KeyCredits?

Für das Anfertigen und Ändern von Zutrittsberechtigungen werden KeyCredits benötigt. Das Löschen von Zutrittsberechtigungen ist kostenlos. Es gibt 10, 50 und 100 KeyCredits oder die Variante der KeyCredits unlimited für 12 oder 36 Monate. Neue und weitere KeyCredits können Sie jederzeit flexibel aufladen.

4.3 Wie viele KeyCredits kann ich aufladen? Gibt es ein Höchstlimit?

Es gibt kein Höchstlimit beim Aufladen von KeyCredits. Sie können beliebig viele KeyCredits addieren und auf einmal in der Xesar-Software aufladen. Z.B. 10x100 KeyCredits oder
2x36 Monate, um dann für 72 Monate unlimitiert KeyCredits für Berechtigungsvergaben und -änderungen zu haben.

4.4 Wo kaufe ich KeyCredits?

Die KeyCredits werden exklusiv über EVVA-Partner vertrieben. Das erworbene Guthaben wird in der Xesar-Software aufgeladen. Mit den revolutionären KeyCredits von EVVA zahlen Kunden nur, was sie auch tatsächlich brauchen.

Einen EVVA-Partner in Ihrer Nähe finden Sie unter: http://www.evva.at/partner/

5 Was passiert wenn…

5.1 … der Strom ausfällt?

Die Mehrzahl der Xesar-Komponenten ist von einem Stromausfall nicht betroffen, da Xesar-Beschlag, Xesar-Drücker und Xesar-Zylinder mit Batterien (siehe Punkt 2.12) betrieben werden. Lediglich der Xesar-Wandleser wird verkabelt über die Wandleser-Steuereinheit betrieben. Über das Datenkabel der Steuereinheit hat der Wandleser eine sichere Energieversorgung.

Im Fall eines Stromausfalls kann der Wandleser nicht gesondert, z.B. über ein Notstromgerät, mit Strom versorgt werden. Tipp: Durch den Einbau einer USV, einer unterbrechungsfreien Stromversorgung, kann ein möglicher Stromausfall überbrückt werden.

5.2 … die Batterien leer sind?

Bei den letzten 1000 Betätigungen gibt es eine Batterie-leer-Warnung. Also noch genug Zeit um die Batterien rechtzeitig zu tauschen. Sollten Batterien dennoch einmal ganz leer sein, benötigen Sie eine eingebaute USV, eine unterbrechungsfreie Stromversorgung, um die mit der Batterie betriebene Komponente mit der notwendigen Spannung zu versorgen.

5.3 … ein gesperrtes Identmedium eine Türöffnung versucht?

Verlorengegangene Identmedien müssen in der Software gelöscht werden. Mittels Xesar-Tablet wird dann eine Blacklist an die Türen übertragen.

Mit der Xesar-Software 2.0 übertragen die Identmedien diese Information zu den Türen (siehe Punkt 7). Sollte jemand versuchen mit dem verlorenen Medium eine Tür zu öffnen, wird dieses Medium direkt von der Türkomponente gelöscht und kann im Xesar-System nicht mehr verwendet werden (DeleteKey-Funktion). So erhält niemand ungewollt Zutritt.

6 Services

6.1 Welche Normen und Richtlinien treffen auf meine Tür zu? Wer kann mir helfen?

Jede Türsituation ist anders. Ein kompetenter EVVA-Fachhändler in Ihrer Nähe berät Sie gerne und kompetent. Bitte wenden Sie sich an einen EVVA-Fachhändler in Ihrer Nähe: www.evva.at/partner/haendlersuche-oesterreich/de/

6.2 Wo und wie kann ich mir ein Demo-System ansehen?

Bei einem EVVA-Elektronik-Partner in Ihrer Nähe. Diese sind zu finden unter http://www.evva.at/partner/haendlersuche-oesterreich/de/ Dort können Sie Xesar anhand unserer innovativen Demo-Materialien live erleben und sich kompetent beraten lassen.

6.3 In welchen bekannten Gebäuden/Objekten wurde Xesar bereits eingebaut?

Xesar ist seit Juni 2014 auf dem internationalen Markt erfolgreich. Auf der ganzen Welt werden erste Projekte realisiert, wie beispielsweise in einer modernen Wohnhausanlage in Wien Aspern oder im Schigebiet Mitterbach in den österreichischen Alpen. Immer dort, wo komplexe Aufgabenstellungen zu lösen sind, ist Xesar die beste Wahl.

6.4 Wo wende ich mich hin, wenn ich Hilfe bei Xesar brauche?

Die Xesar-Software ist einfach zu bedienen und zu verwalten. Sollten dennoch Hilfestellungen erwünscht sein, können Sie diese unter http://support.evva.at/xesar/de/ online anfordern.

Weitere Informationen und Handlungsempfehlungen sind im Xesar-Systemhandbuch unter http://www.evva.at/fileadmin/files_all/Download/Xesar/Systemhandbuch/Xesar_Systemhandbuch_V1.1.pdf  zu finden.

7 Xesar-Software 2.0

7.1 Was bringt die Xesar-Software 2.0?

Neu in der Xesar-Software ist, dass nicht mehr länger das Xesar-Tablet den Austausch von Sicherheitsinformationen zwischen Tür und Software vornimmt, sondern die Identmedien diese Aufgabe übernehmen. Das sogenannte Xesar-Virtuelle Netzwerk wird mit der Release 2.0 eingeführt. Darüber hinaus bringen neue Software-Funktionen mehr Transparenz, Sicherheit und Komfort.

7.2 Was ist ein Virtuelles Netzwerk und wie funktioniert‘s?

Den Austausch von Sicherheitsinformationen zwischen Türkomponenten und Software übernehmen im Virtuellen Netzwerk die Identmedien. An einer zentralen Codierstation werden die Identmedien mit Update-Informationen (Blacklist) bespielt. Auf dem Weg durch das Gebäude werden diese dann zu den Türen getragen. Dabei aktualisieren die Identmedien den Status der Türen und sammeln Informationen der Türen (Batteriestatus, Zutrittsereignisse, Löschungen oder Öffnungen von gesperrten Identmedien) ein. An der Codierstation werden diese Informationen abgegeben, ausgewertet und der Sicherheitsstatus in der Software wird aktualisiert.

7.3 Gibt es über das Virtuelle Netzwerk hinaus noch weitere Neuerungen?

Ja! Xesar 2.0 bietet noch viel mehr. Sicherheit war noch nie so transparent wie mit dem neuen Virtuellen Netzwerk von Xesar. Auf einem übersichtlich dargestellten Dashboard sehen Sie auf einen Blick z.B. den Tür- und Batteriestatus, oder ob verloren gegangene Identmedien Türen geöffnet haben. Ebenso neu sind die praktischen Vorlagen für z.B. automatische Daueröffnungen oder für Zeitprofile, die einer Gruppe von Personen mit einem Klick übertragen werden können.

7.4 Kostet Xesar 2.0 extra?

Der Großteil der neuen Funktionen in der Xesar-Software 2.0 ist kostenlos. Für die Freischaltung des Virtuellen Netzwerks ist allerdings der Erwerb der Sofwareplus-Karte notwendig. Im Anschluss ist der Code auf der Rückseite der Karte frei zu rubbeln und in der Xesar-Software einzutragen. Das Virtuelle Netzwerk ist danach für 3 Jahre gültig. Zu erwerben ist die Softwareplus-Karte bei einem EVVA-Fachhändler.

7.5 Wo bekomme ich die Xesar-Software 2.0?

Auf der EVVA-Website steht die neue Software zum Download für Sie bereit: http://www.evva.at/produkte/elektronische-schliesssysteme-zutrittskontrolle/xesar/anfrage-xesar-software/de/ Für die Freischaltung des Virtuellen Netzwerks ist der Erwerb der Sofwareplus-Karte notwendig. Den Code auf der Rückseite der Karte frei rubbeln und in der Xesar-Software eintragen. Das Virtuelle Netzwerk ist für 3 Jahre gültig. Zu erwerben ist die Softwareplus-Karte bei Ihrem EVVA-Fachhändler.

7.6 Für wen ist die Xesar-Software 2.0?

Die Xesar-Software 2.0 ist für alle Xesar-Neukunden gedacht. Für all jene, die die Xesar Software 1.1 in Ihrer Anlage installiert haben ist ein Update mit der nächsten Release ab Herbst 2015 möglich.

7.7 Wann kommt die nächste Software-Release?

EVVA entwickelt kontinuierlich neue Versionen der Software. Dabei wird stets darauf geachtet neue, userfreundliche Funktionen in den Leistungsumfang zu integrieren. Auch die Möglichkeit des Updates der Firmware wird berücksichtigt, sodass neue Funktionen auch auf bestehenden Komponenten möglich sind.

Die nächste Release ist für Herbst 2015 geplant. Zentraler Bestandteil wird der Wandleser sein, der die Funktion der Codierstation übernehmen wird.